Katja Hanke / Radio, Print & Online

Katja Hanke / Journalistenetage / Ohlauer Str. 5 / 10999 Berlin

Telefon: +49 160 95 95 41 79

E-Mail: katja.hanke@posteo.de

Katja Hanke beschäftigt sich vor allem mit den Themen Bildung, Sprache, Interkulturelles und Wissenschaft für Radio, Print und Online. Am liebsten produziert sie Radiobeiträge für Wissenschafts- und Bildungssendungen der öffentlich-rechtlichen Radiosender.

Referenzen: WDR5, SWR2, Deutschlandfunk, B5aktuell, Goethe-Institut, PASCH-net, Süddeutsche Zeitung, Das Magazin, Berliner Zeitung

Kulturredakteurin von südostasien.net

Auch: Referentin in Medienworkshops u.a. für das Asienhaus Köln und für Jugendliche im Online-Schülerzeitungsprojekt PASCH-Global (Goethe-Institut)

Neben der journalistischen Tätigkeit: Dozentin und Autorin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache.

Immer wieder: längere Reisen nach Indien, Nord- und Lateinamerika, am liebsten Südostasien – vor allem Indonesien.

früher: Studium in Berlin und Amsterdam. Magisterabschluss in Germanistischer Linguistik und Niederländischer Philologie. Zusatzstudium Wissenschaftsjournalismus. DAAD-Dozentin für Deutsch als Fremdsprache an der Universität von Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam.

Heavy-Metal-Subkultur in der DDR – Provokation im sozialistischen Alltag

Heavy-Metal-Fans gehörten zu einer der größten Subkulturen in der DDR. Im Gegensatz zu den Punks wurden sie aber später wenig beachtet. Das Gemeinschaftsgefühl war groß. Musik wurde ausgeliehen und überspielt. Nach der Wende zerfiel die Szene.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, Juni 2022

 

Mediation statt Gerichtsstreit – Familienkonflikte lösen

Familiäre Zerwürfnisse enden häufig im erbitterten Rechtsstreit. Mediation hilft, eine Einigung zu finden, mit der die Betroffenen gut leben können. Das gelingt jedoch nur, wenn alle mitmachen.

SWR2 Wissen, April 2022 

Endlich Schulkind! – Wie der Übergang von Kindergarten gelingt

Was muss ein Kind zur Einschulung können? Kitas vermitteln Vorschulkindern zum Beispiel ein Grundverständnis für Zahlen. Doch die Eltern sind entscheidender für den Bildungserfolg.

SWR2 Wissen, Dezember 2021

Schulverweigerung – Was hilft, wenn Jugendliche nicht zum Unterricht kommen?

Wenn Kinder und Jugendliche sich weigern, zur Schule zu gehen, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. Was können Schulen tun, damit es erst gar nicht so weit kommt? Was hilft den Kindern und Jugendlichen, wieder regelmäßig zum Unterricht zu gehen? Und welche Unterstützung brauchen diejenigen, die komplett verweigern?

SWR2 Wissen, November 2021

Gendermedizin – Brauchen wir einen weiblichen Blick in der Krebsmedizin?

Viele Medikamente wirken bei Frauen anders als bei Männern. Auch in der Krebsforschung ist das so, sogar, wenn es um weibliche Tumorerkrankungen geht. Dieses Forschungsdefizit hat zum Teil gravierende Folgen.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, November 2021

Sprachentwicklung mit Hürden

Nur wenige Jahre nach dem ersten Schrei können Kinder ihre Muttersprache fast fehlerfrei sprechen. Doch nicht immer verläuft die Sprachentwicklung, wie sie sollte. Diagnostizierte Sprachentwicklungsstörungen nehmen angeblich zu. Aber warum?

Bayern2, radioWissen, Juli 2021

Dyskalkulie – Was Kindern mit einer Rechenstörung hilft

Manche Kinder können nicht zwischen größeren und kleineren Zahlen unterscheiden und sich Mengen nicht gut vorstellen. Der Grund dafür kann eine Rechenstörung sein, eine Dyskalkulie. Diese Kinder brauchen eine individuelle Förderung. Das geschieht meist nicht in der Schule sondern in einer speziellen Lerntherapie.

WDR5, Quarks Hintergrund, Juli 2021

Computerfreaks in der DDR

Auch in der DDR entwickelte sich in den 1980er-Jahren eine Subkultur von Computerfreaks und -bastlern. Einer von ihnen ist Stefan Paubel. 1986 gründete er in Ost-Berlin einen Computerclub – mit zwei Rechnern.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, Juli 2021

Jungen in der Pubertät – Wild, faul und missverstanden?

In der Schule gelten sie oft als besonders faul und antriebslos. Auf Eltern wirken sie oft rebellisch. Nur Einbildung? Oder warum sind pubertierende Jungs so schwierig?

SWR2 Wissen, März 2021

Textredaktion: Goethe-Institut-Kalender 2021 „Ökologie und Nachhaltigkeit in Deutschland“

Auf den Vorderseiten des Kalenders gibt es themenbezogene Fotos, auf den Rückseiten der zwölf Kalenderblätter Texte und Interviews zu interessanten Projekten wie Upcycling, Stadtgärten, Biologische Landwirtschaft, Unverpackt Läden und vieles mehr. Vorder- und Rückseiten sind für den Einsatz im DaF-Unterricht

Die deutsche Kolonialzeit gehört in den Geschichtsunterricht

In vielen Bundesländern ist die deutsche Kolonialgeschichte kein fester Bestandteil des Unterrichts. Um den heutigen Rassismus aber zu verstehen, müsse viel stärker auf das Thema eingegangen werden, sagen Aktivisten. Einige Lehrer tun dies allerdings schon.

SWR2 Impuls, Dezember 2020

Wie Kinder sprechen lernen

Ungefähr fünf Jahre nach ihrem ersten Schrei können Kinder ihre Muttersprache nahezu fehlerfrei sprechen. Es ist eine erstaunliche Leistung, die sie in dieser Zeit vollbringen, und die sich in mehreren Phasen und scheinbar automatisch vollzieht. Doch auch wenn Kinder grundsätzlich gut Sprechen lernen, benötigen sie dabei Unterstützung.

SWR2 Wissen, November 2020

Kinder mit Legasthenie – Das Ringen mit den Buchstaben

Eine Lese-Rechtschreibstörung ist nicht heilbar, aber mit einer Lerntherapie kann betroffenen Kindern geholfen werden. Oft fehlt es in der Schule allerdings an Unterstützung.

SWR2 Wissen, Oktober 2020

Lese- und Rechtschreibstörung – Kinder mit Legasthenie drohen abgehängt zu werden

Kinder mit einer Lese- und Rechtschreibstörung brauchen aufwendige individuelle Förderung. Schon zu normalen Zeiten hapert es an ausreichend Förderstunden und Lerntherapeuten im Unterricht. Unter Corona-Bedingungen verschärft sich die Situation noch weiter.

Deutschlandfunk, Campus & Karriere, September 2020

Suhartos langer Arm in der BRD

Indonesische Studierende wurden in Deutschland von der eigenen Regierung überwacht und bedroht. Handelte es sich um Einzelfälle oder systematisches Vorgehen? Wie reagierte die Bundesregierung? Fragen wie diesen geht das lesenswerte Buch „Zwischen Repression und Opposition“ nach.

suedostasien.net, Mai 2020

Refugee Teachers Program in Potsdam – Das Kreuz mit der Sprache

Das Potsdamer Refugee Teachers Programm hilft seit 2016 geflüchteten Lehrern und Lehrerinnen beim Berufseinstieg. Von den bisher 85 Absolventen sind allerdings nur wenige im Schuldienst angekommen – auch weil die Politik Einstiegshürden höhergesetzt hat.

Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, Februar 2020

Textredaktion: Goethe-Institut Kalender 2020 „Handwerksberufe in Deutschland“

Neben den Fotos auf den Vorderseiten werden auf den Rückseiten der zwölf Kalenderblätter traditionelle Handwerksberufe vorgestellt: mit aktuellen Ausbildungs- und Berufsprofilen, Interviews, Cartoons und Statistiken.

Kinder wissen wenig von der Natur – Was können Schulen tun?

Auf Bäume klettern, durch Wiesen streifen, Insekten beobachten ist heute vielen Kindern fremd. Kinder wissen deshalb auch immer weniger über Naturzusammenhänge. Daran sind nicht etwa allein Handy und Computer schuld.

WDR 5 Quarks – Hintergrund, Januar 2020

Deutschdefizit an Schulen – Ist Mehrsprachigkeit die Lösung?

Viele Kinder sprechen bei der Einschulung kein oder nur wenig Deutsch. Was können Schulen tun, um sie zu fördern?

SWR2 Wissen, Januar 2020

Interkulturelle Kompetenz bei Lehrkräften

Schulklassen mit Kindern aus unterschiedlichen Ländern und Lebenswelten gehören in Deutschland zum Alltag. Interkulturelle Kompetenz ist für Pädagogen daher eine Schlüssel-Aufgabe.

WDR 5 Quarks – Hintergrud, Dezember 2019

Pädagogen aus dem Ausland – Hilfe für Kitas und Schulen?

Der Erzieher- und Lehrermangel in deutschen Bildungseinrichtungen ist ein Problem. Ausländische Pädagogen könnten den Fachkräftemangel lindern. Doch der Weg in ihren Beruf ist in Deutschland nicht einfach.

SWR2 Wissen, Oktober 2019

Vielfalt lernen – Interkulturelle Kompetenz

Kita-Gruppen und Schulklassen mit Kindern aus unterschiedlichen Ländern und Lebenswelten gehören in Deutschland zum Alltag. Das stellt Pädagogen vor neue Herausforderungen. Interkulturelle Kompetenz soll ihnen dabei helfen, kritische Situationen zu meistern und den Lernerfolg für jedes einzelne Kind zu sichern. Keine leichte, aber womöglich die Schlüssel-Aufgabe in einer immer vielfältigeren Gesellschaft.

SWR2 Wissen, April 2019

Interkulturelles Lernen in der Schule – neue Perspektiven durch Vielfalt

Am Appleby College im kanadischen Oakville lernen Jugendliche aus über 40 Ländern. Ihre verschiedenen Kulturen spielen auch im Schulalltag eine Rolle. Fünf Schülerinnen und Schüler berichten, wie sie mit- und voneinander lernen.

pasch-net.de, März 2019

Frauen in Geschichtslehrbüchern

Im Geschichtsunterricht an Schulen und in den Geschichtslehrbüchern spielen Frauen oft nur eine Nebenrolle. Das will eine Initiative junger Historiker in den Niederlanden mit der Webseite F-Site ändern. Sie will Lehrkräfte ermutigen, ihren Schülern zu zeigen, dass Geschichte nicht nur von Männern, sondern auch von Frauen geschrieben wurde.

WDR5 Quarks – Wissenschaft und mehr, Januar 2019

„Mein Wein soll die afrikanische Renaissance verkünden“

Nondumiso Pikashe war Lehrerin in einem Township von Kapstadt. Dann beschloss sie, etwas Aufregenderes zu tun, und wurde Weinunternehmerin – als eine von wenigen Schwarzen und wenigen Frauen in Südafrika.

DAS MAGAZIN (Berlin), Januar 2019

Textredaktion: Goethe-Institut Kalender 2019 „Kultur erleben in Deutschland“

Im Kalender 2019 geht es um Themen, die vor allem für junge Menschen interessant sind, wie zum Beispiel Tanz, Film, Musik, Medien, Jugendkultur, Festivals, Mode etc. Ergänzt werden die Texte zu den einzelnen Monatsthemen auf den Rückseiten durch Statements von jungen Menschen sowie Cartoons, Interviews, Statistiken und vieles mehr.

die Kalenderfotos und die Rückseiten mit Texte

Lesen lernen in Südafrika

Alle fünf Jahre testet die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) die Lesefähigkeit von Viertklässlern in 50 Ländern. Die letzte erschien Ende 2017. Für Deutschland waren die Ergebnisse ernüchternd: Rund jeder fünfte Viertklässler kann nicht verstehen, was er liest. Den letzten Platz belegte Südafrika. Dort können 80 Prozent der Kinder nicht gut lesen. Woran liegt das?

WDR5 Quarks – Hintergrund, Dezember 2018

Vorlesestudie 2018: Vorlesen hilft beim Lesenlernen

Kinder, die früh und vor allem regelmäßig von den Eltern vorgelesen bekommen, lernen in der Grundschule leichter lesen – zu diesem Ergebnis kommt die Vorlesestudie 2018 der Stiftung Lesen.

WDR5 Quarks – Wissenschaft und mehr, November 2018

Buchveröffentlichung: Schritte international Neu im Beruf, Hueber Verlag 2018

Autorin von DaF-Lesetexten zum Arbeitsleben in Deutschland auf den Sprachniveaus A1 bis B1.

das Buch auf hueber.de

Redaktion: Mein erstes Jahr in Deutschland – vier DAAD-Stipendiaten berichten

Elisabeth, Giorgi, Juan Pablo und Nayera haben PASCH-Schulen besucht und studieren jetzt in Deutschland – mit einem Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Auf PASCH-net erzählen sie einmal im Monat von ihrem Studium und ihren Erfahrungen in Deutschland.

PASCH.net, Oktober 2017/2018

Der Anstoß zum Lesen

Große Klassen, überholte Methoden, falsche Sprache: Viele Kinder in Südafrika können nicht lesen. Weil der Staat nicht genug für die Bildung tut, springen private Initiativen ein.

WELT-SICHTEN, Juli/August 2018

Textredaktion: Goethe-Institut Kalender 2018 „Sport in Deutschland“

Der jährliche Wandkalender des Goethe-Institutes bietet große Fotos auf den Vorderseiten und auf den Rückseiten auch verschiedene Texte, Interviews, Statistiken und Cartoons zum Thema. Das Material lässt sich im Unterricht einsetzen und behandelt Themen, die für junge Leute zwischen 15 und 25 interessant sind.

der Kalender auf goethe.de

ebenso: „Menschen in Deutschland“ (2017); „Arbeitswelten“ (2016)

Quereinsteiger als Lehrer – Plötzlich Pädagoge

Unterrichten bei voller Bezahlung – aber oft ohne pädagogisches Wissen: Wegen des akuten Lehrermangels stehen in Berlin immer mehr Quereinsteiger im Klassenzimmer.

Süddeutsche Zeitung, September 2014

Mein Schultag

Aravind läuft in der Monsun-Zeit zu Fuß zur Schule, Valentina mag die deutsche Grammatik und Karthik geht in der Pause manchmal zum Strand. Schülerinnen und Schüler aus zwei PASCH-Schulen in Chennai (Indien) erzählen von ihrem Schulalltag.

PASCH-net, 2015